Beiträge von VictorWaage

    Nullpunkt finden, die Waage gut hinstellen, richtig messen.

    Du hast schon Recht, da muss man sich erstmal mit beschäftigen, ich war schon überrascht, was man auf der Anzeige alles sieht.

    Das alles nachzulesen ist schon nicht einfach, aber es wird.

    So, hab mich mal etwas mit der Bettiebsanleitung beschäftigt, Licht geht also auch und eine Anzeige bekomme ich auch.

    Allerdings das richtige arretieren ist gar nicht so einfach :smilie082:

    Ich muss mich erstmal näher mit der Lampengeschichte beschäftigen.
    Da die Waage in der Schweiz im Einsatz war, hat sie einen Schweizer Stecker mit 3Stiften.

    Daher habe ich mir so einen Adapter besorgt, aber Licht leuchtet nicht.
    Allerdings sehe ich nichts auffälliges und die Glühlampen sind beide drin und ok.

    Nun kann man sehen, dass das Kabel in mehreren Spannungen geht. Hinten kann man es in 220V; 240V usw einstellen.

    Die Schweizer haben ein anderes Netz, oder muss ich irgendwas machen, damit die Glühbirne leuchtet ( außer Stecker in Steckdose... ) ?

    Nachtrag: Die Gewichte snd alle vollständig, die Einteilung ist ja immer bis 0,9 g ; dann bis 9,99g usw

    Ich kann also von 0,01g bis 159,9g messen.

    Und ich habe eben mal ein exaktes Gewicht mit 8,8 g auf den Teller gelegt. Bei 8,9 g ging der Balken hinten runter, bei 8,7 hoch.

    Somit hab ich es geschafft, die Waage funktioniert, nur eben noch ohne Licht.

    Bin happy und nochmas Danke für die Hilfe (ohne hätte ich die Waage vermutlich schon durch die Gegend gekickt :cool:)

    Ich denke, ich habe alles wieder drin.

    Allerdings: Eigentlich hätte ich ja einen 5ten "dünnen" Ring haben müssen, bei meiner Waage ist in der Abteilung zwar Platz, aber es gibt für den äußersten

    Ring gar keine Hebel und bei deiner gezeigten Waage ist ganz oben noch ein 5ter Miniring, da fehlt bei mir der ganze Aufbau.

    Ich gehe davon aus, wie in der Anletung angegeben: Oben 4 Ringe, Mitte 4 Ringe, unten 4 Ringe, weil der kleinste schon 10 g hat

    Kann es sein, dass das immer so war? Diese Waage stand in einem Labor, wurde mit Sicherheit nicht zerlegt.

    Einen Ring habe ich noch gefunden, sodass die unterste Etage nun komplett ist.

    Langsam steige ich dahinter, wie die Waage funktioniert, allerdings muss ich mich noch mit der Optik beschäftigen, dass ist auch nicht ganz einfach.


    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dscf9898s10dhmnair.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dscf9899apfshokez3.jpg]

    Also 4 kleine Ringe sitzen oben auf einer Stange. Meinst du die? Diese Ringe sind etwas kleiner als ein Fingerring.

    Wenn du diese meinst, alle da.

    Ja, das Thema Waagen kann einen wirklich beschäftigen. ich will ja keine Waage verkaufen, ich bin gelernter Uhrmacher und nebenbei beschäftige ich mich mit der Herstellung von Lagersteinen.

    Um diese zu schleifen, benötige ich Diamantstaub. Und der muss gewogen werden...


    Und das Ergebnis ist, dass ich hier gelandet bin :pfeif:

    Ich habe noch eine andere Waage, eine Kern:

    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dscf9893xwbzq9fohj.jpg]

    Diese misst auf 1/10 g und relativ genau, die große Mettler habe ich halt geschenkt bekommen, wenn ich sie wieder zum laufen bringe, umso besser, sie macht ja auch was her.

    Allerdings finde ich, dass man vorher mal Leute fragen sollte, die Ahnung haben, bevor ich anfange, die Waage auseinander zu reißen, weil dann mach ich garantiert was kaputt und dann wars das wohl...


    Ich stehe wirklich am Anfang, ich habe nichtmal eine Ahnung, wofür die ganzen Drehknöpfe genau sind.

    Es sind ja 5: 1 unten, 3 links, einer rechts und einer an der Seite :smilie082:

    Verstehe ich das nun richtig?

    Also meine Ringe sind folgendermaßen :

    1g
    2g
    3g
    6g
    20g
    40g
    80g

    Der Zehner-Ring fehlt. Laut Tabelle gibt es 2 x einen 10er und bei den T-Modellen zusätzlichen einen.

    Bedeutet also, mir fehlt ein 10g Ring?

    Nun hab ich wohl ein Problem, wo bekomme ich noch so einen Ersstz her?

    Danke für die Tabelle, die hat mir schonmal sehr weitergeholfen.

    Ich schaue mir jetzt nochmal alles genau an, ob nicht der 10er irgendwo steckt. :mad:


    Ich verstehe das aber nicht mit den Milligrammgewichten? Wo sollen die denn sitzen? Ich kenne mich mit den Waagen leider gar nicht aus, daher die Fragen :rolleyes:

    Hier mal Bilder der Waage von vorne und von innen:

    [Blockierte Grafik: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/dscf9891o6lrhq89gi.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/dscf98928ao0sczrjh.jpg]

    Hallo und Danke für deine Hilfe.

    Es scheint so, als ob bei mir zum Glück alle Teile vollständig sind.

    Ich habe die Anzeige samt Drehknöpfen aber oben sitzen, das macht es schwerer, die Ringe wieder einzusetzen.


    Allerdings erkenne ich nicht, wo die Transportsicherung sein soll?

    Hallo Leute,

    ich habe eine Mettler H 20 geschenkt bekommen (großes Glück) und nun leider Probleme.

    Beim Transport sind die Ringe (Gewichte?) aus ihren Hebelchen gesprungen. Nun habe ich das große Problem, dass ich diese nicht mehr in die passende Position bekomme.

    Somit ist es mir nicht möglich, die Waage in Betrieb zu nehmen.

    Gibt es ein Foto bzw Anleitung dafür? Ich möchte nicht erst die halbe Waage dafür zerlegen müssen.

    Hier mal die Teile, die da drin rumgeflogen sind, ich hab schon böse Vorahnungen :schuettel:


    http://www.fotos-hochladen.net