Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mettler PG2000

  1. #1
    Vasko
    Gast

    Mettler PG2000

    Hallo Zusammen

    Meine Mettler PG2000 Waage läuft das Gewich nach unten weg.
    Das heisst bei bei jeder Gewichtsveränderung verliert die Waage ca. 10g, danach stabilisiert sich das Gewicht. Das ganze in deinem Zeitraum von ca. 3 Minuten. Kann man so etwas justieren oder steht da eine Reparatur an. Was könnte defekt sein hat jemand eine Idee?

    Gruss Vasko

  2. #2
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Ich bin jetzt kein Mettler Spezialist, aber das Abrtifften kann man nicht justieren.
    Ich denke mal, da musst Du den Service in Anspruch nehmen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    9
    Hi Vasko,

    aaalso bei den PR / PGs von Mettler gibts verschiedene Möglichkeiten
    für Drift und Reprofehler

    Das reicht von einem defekten Bauteil auf dem Haupt-PCB über nem Kraftnebenschluss an der CAL-Schaltung bis zu ganz banalem Dreck in
    der Tauchspule...

    In jedem Fall muss nach jedem dieser Eingriffe das Gerät wahrscheinlich extern justiert und der Kennwert überschrieben werden. Bei ner PG geht das nur über eine Spezial-Softwarekassette für die Waage und / oder einen Laptop mit der Mettler-Service-Software.

    Also, wenn du eh "nichts mehr zu verlieren" hast, was die Waage angeht, dann kannst du gerne versuchen den Defekt zu beheben, ansonsten geb ich dem Admin recht: Der Service-Techniker deines Vertrauens bekommts hin!


    Mal angenommen, du versuchst es selbst. Dann empfehle ich dir folgende Reihenfolge:

    Gerät öffnen:
    2 oberen Schrauben auf der Rückseite
    2 Schrauben unter dem Wägeteller
    2 Schrauben auf der Unterseite am äußeren Rand lösen
    NICHT die beiden großen Kreuz / Imbus-Schrauben auf dem Boden der Waage!
    Danach kannst du vorsichtig den Deckel am hinteren Rand hoch"klacken" und nach vorne hin wegdrücken.

    Vorne liegt quer eingebaut das CAL-Gewicht mit Motorschaltung
    Dahinter das Messystem
    Auf der linken Seite liegt der Haupt-PCB

    Wenn das Innere der Waage offensichtlich staubig / dreckig ist:
    VORSICHTIG das Gewicht ausbauen (4 Kreuzschrauben) und dann
    mit einem geeigneten Sauger das Innere der Waage reinigen.
    AUF KEINEN FALL MIT LUFT REINBLASEN!
    Sonst hauste dir den ganzen Staub in die Tauchspule.

    Danach bauste das Gewicht wieder ein.
    Nach Möglichkeit dieses nicht mit bloßen Händen anfassen. Der Schweiß greift die Schutzschicht des Gewichtes an und dann korrodiert es... obwohl bei d=1g ists eh Wurscht *g*

    Das ist very knifflig, am Besten gelingt es (mir jedenfalls) so:

    Als erstes die Signal-Leitung durch das kleine Blech fädeln, aber aufpassen, dass die Isolierung intakt bleibt!
    Dann den Stecker auf den Haupt-PCB stecken und dann gaaanz vorsichtig
    das Gewicht einbauen. Das ist wirklich spaßig, da die Signal-Leitung recht knapp bemessen ist.
    Kontrolliere nochmal, ob die Leitung nicht von der Gewichtsschaltung irgendwo gequetscht wird und dann drückste es mit kraft Richtung Anzeige und schraubst es über Kreuz wieder fest.
    Normal gibts dafür extra ne Service-Lehre, damit das Gewicht nicht an die System-Aufhängung ragt (= schwerer Reprofehler!), aber muss halt so gehen.

    Dann kannste den Teller auflegen und bei offener Waage schonmal nen ersten Test machen: Ist der Fehler weg, Glückwunsch!

    Ist der Fehler noch da und wenn die Waage schon einen Monobloc verbaut hat (Also das Wägesystem ist aus einem massiven Block gelasert):
    Versuch mal Kasi's-Spezial-Geheimtipp:
    Drösel eine feinadrige 1.5mm²Leitung auf und nimm eine einzige Litze.
    Mit der kannst du dann äußerst vorsichtig die kleinen Luftspalte des Monobloc quasi wie mit Zahnseide reinigen. Da wird nicht viel Material bei rauskommen, aber selbst ein winziges Haar oder Staubkorn an der falschen Stelle ist für ne Waage tödlich.

    Wenn der Fehler danach weg ist: Glückwunsch!

    Ist er noch da: Als Laie würde ich nicht versuchen den Spulentopf zu reinigen und ohne Plan auf dem PCB rumlöten ist auch Amok... Sorry

    Zum Abschluss bleibt nur zu sagen: Für einen geschulten Techniker ist so ein Fehler kein Ding, aber ne Waage mit 2100g und d=1g ist leider auch nicht mehr viel Wert... und wenns wirklich am PCB liegt, biste pauschal schonmal paar Hundert EUs quitt --- TK-Programmierung und Urjustage nicht inbegriffen
    Tut mir beinahe Leid um das Gerät *schniff*, auch wenn ich kein ausgesprochener Mettler-Fan bin.

    lg,
    Kasi

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •