Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Alte ADE-Waage justieren ?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    6

    Alte ADE-Waage justieren ?

    Hallo,
    Ich habe eine ca. 35 Jahre alte Ladenwaage wie sie sicherlich noch viele aus dem Tante Emma-Laden um die Ecke kennen. Sie ist das Schmuckstück der Küche, für meine Frau.

    Leider zeigt die Waage immer 5% zu wenig an.
    Bei 1000g werden 950g angezeigt, Messbereich 0-1kg
    bei 2000g werden 1900g angezeigt Messbereich 0-2kg
    usw.
    Der Hersteller ist ADE.

    Der Nullpunkt wird mit Blei-Kügelchen eingestellt und die Dämpfung mit einer kleinen Rändelschraube. Das funktioniert auch.

    Funktioniert alles noch bestens aber halt immer 5% zuwenig. Aber wo bzw. wie justiere ich die Waage richtig?
    Wo bekommt man noch Informationen zu diesen alten Waagen?


    Bin für jeden Tipp dankbar!!!

  2. #2
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Diese Waage nennt man Neigungswaage und das Justieren der Neigung geht eigentlich recht simple.
    Ich versuche es mal grob zu erklären
    Die Neigung der Waage justiert man am Zeiger der Waage. Dazu öffnet man den Fächer, dort wo die Glasscheibe ist. Ein Teil lässt isch abnehmen, die adere hälfte ist fest mit der Waage verschraubt. Dort wo die Schrauben für den Fächer zu lösen sind, lässt sich auch die hälfte des Fächers abnehmen.
    Unten am Zeiger ist ein Gegengewicht angebracht. Wenn die Waage, wie in deinem Fall ins Minus geht muss das Gewicht nach oben zum Zeiger hin gedreht werden. Dabei muss jedes mal das Null der Waage korrigiert werden .
    Hat die Waage auch noch Zuschaltungen ?

    Wenn noch Fragen offen sein sollte, einfach nochmals Nachfragen.

    Ps: Die Anleitung ist natürlich nur für eine Neigungswaage. Ein Bild der Waage wäre natürlich nicht schlecht

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    6
    @admin
    Erst einmal vielen Dank für die Info.
    Ich werde ein paar Fotos machen und die dann hier hochladen.

    Hmm, wie geht das eigentlich mit dem Hochladen von Fotos wenn man keine eigene Homepage hat?

    Hat die Waage auch noch Zuschaltungen ?
    Was versteht man unter Zuschaltung?
    Ist damit die Umschaltung der Messbereiche 0-1Kg, 0-2Kg usw. gemeint?

  4. #4
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Eine Uploadfunktion für Bilder gibt es noch nicht im Forum. War auch wegen den wenigen Beiträgen hier bis jetzt auch keine Nachfrage
    Entweder sendest Du mir die Bilder per Mail oder nutzt einen kostenlosen Bilderhoster
    http://img1.imageshack.us
    http://www.bilder-hosting.de

    Ja, mit der Zuschaltung meine ich die Umstellung zb über einen Schalthebel oder Drehrad für die verschiedene Wägebereiche

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    6
    Die Waage hat eine Zuschaltung von 1-9Kg.

    Hier die Bilder der Waage:




    Ist das mit dem rotem Pfeil gekennzeichnete Gewicht, das Gegengewicht mit dem ich die Waage justiere?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 9xf9l_208.jpg   9stdi_873.jpg   a1yrh_212.jpg  

  6. #6
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Ds mit dem Hochladen der Bilder hat ja gut geklappt

    Genau, das ist das Gewicht, welches man für die Neigung verstellen muß.
    Dabei die Schaube lösen und das Gewicht zum Zeiger drehen und wieder fixieren.
    Dabei achten, das beim Verstellen des Gewichts auch der Nullbereich der Waage sich verstellt und dieser wieder korrigiert werden muss.
    Das Spiel wird solange wiederholt, bis die Waage zwichen 0 - 1 Kg stimmt.
    Mit diesem Gewicht wird nur der erste Bereich justiert und die anderen Bereiche zb 1-2 Kg ergeben sich dann. Wenn nicht, muss an den Gewichte in der Waage, welche beim Zuschalten sich absenken, justiert werden.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    6
    Das Spiel wird solange wiederholt, bis die Waage zwichen 0 - 1 Kg stimmt.
    So, das habe ich jetzt ca 50 ml probiert, aber leider nur mit bedingtem Erfolg.
    Die Waage lässt sich kalibrieren aber nicht ausreichend genug. Entferne ich das Kalibriergewicht gibt es das beste Ergebnis. Aber immer noch eine Abweichung von ca. 25g zu wenig. Die Waage wurde bei der Kalibrierung des max. Wertes immer wieder neu auf 0 gestellt.

    Wenn nicht, muss an den Gewichte in der Waage, welche beim Zuschalten sich absenken, justiert werden.
    Wie justiere ich die Zuschaltgewichte?

    Irgendwie hatte ich mir das alles leichter vorgestellt. Ohne dies Forum wäre ich vollkommen überfordert.

    Deshalb Danke für die Unterstützung!

  8. #8
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Die Zuschaltgewichte sollte man erst justieren, wenn der erste Wägebereich, also 0-1 kg stimmt
    Sitzen den alle Schneiden richtig in den Pfannen ?
    Nomalerweise reicht das verstellen des Pendelgewichtes für die Einstellung im ersten Wägebereiches

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    6
    Werde ich nochmal prüfen, melde mich dann!

  10. #10
    Gast
    Funktioniert einfach nicht.

    Hast Du noch eine Idee?

Ähnliche Themen

  1. alte soehnle waage ...
    Von huj30 im Forum sonstige Fragen zu und über Waagen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 02:39
  2. alte ADE Waage / bleibt im unteren wiegebereich(0-ca. 250g)
    Von Armin im Forum Forum für Laden- und Verkaufswaagen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 14:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •