Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sauter Toppan 4000T/1 – Skalenbild-Einstellung?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    37

    Sauter Toppan 4000T/1 – Skalenbild-Einstellung?

    Hallo,

    kennt sich jemand mit o.g. Typ (Bj. 1963) aus? Ich hab dazu die Frage, wie man ein während der Wägung unscharf werdendes Skalenbild (!) korrigiert bekommt... Die normale Einstellschraube hilft dabei nicht weiter, da das Bild beim Nullpunkt scharf ist und erst nach Belastung in Richtung 1000 g immer weiter unscharf wird.

    Gruß
    FS

  2. #2
    Administrator Avatar von admin
    Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    310
    Der Grund wird sein, das der Pendel mit der Skalenschiene im oberen Bereich nicht parallel läuft und sich aus dem Scharfstellbereich entfernt. Der Grund kann ausgeschlagene Lager usw sein.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    37
    Das war schon mal ein guter Tip, vielen Dank. Aufgrund dieses Hinweises habe ich an der Skala eine Einstellschraube gefunden, die eine leichte Schwenkbewegung erzeugt. Nun scheint es daran zu sein, die korrekte Einstellung beider Schrauben herauszufinden. Ich habe mittlerweile einen Zustand gefunden, bei dem man über den gesamten Wäge-Teilbereich von 1000 g (die Waage hat 4 Stufen à 1000 g) halbwegs vernünftig, jedoch leider nicht richtig scharf, ablesen kann. Das Pendel bewegt sich während der Wägung übrigens gar nicht, obwohl es sogar in Schneiden aufgehängt und leicht beweglich ist. Es ist mir nicht so ganz klar, wieso es mir nicht gelingt, durch gegenseitiges Einstellen beider Schrauben eine durchgängig scharfe Skala zu erzeugen, respektive einen komplett parallelen Skalenlauf zu erreichen... Welche Einstellung der oberen Schraube unterhalb des Tariertopfes, die auch von außen zugänglich ist, wäre denn anzustreben? Diese Schraube spannt anscheinend einen federnden Draht, vom geraden bis in einen beulenden Zustand. Anbei ein paar Bilder dazu, dort ist auch dieser ominöse Draht nebst beiden Schrauben zu sehen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    37
    Oh je, ich geb's auf... Da hatte ich sie nun gerade richtig eingestellt, indem ich mit den zahlreichen, an der Skala hinterlegte Unterlegscheiben jongliert und deren Anzahl an unterschiedlichen Schraubenverbindungen solange angepaßt hatte, bis ein paralleler Verlauf eintrat, und schon ist das Ergebnis wieder dahin. Kaum hatte ich die fertig justierte Waage wieder zusammengebaut, war die Scharfstellung wieder irreversibel im Eimer. Keine Ahnung, ob das Gehäuse irgendwo drückt, auf jeden Fall schließe ich mit dem Thema wohl besser ab, da wird man ja bescheuert. Dagegen ist ja jede vergleichbare Mettler-Waage ein Meisterstück in Sachen Reparaturfreundlichkeit. Gut, daß mich die Sauter-Waage nichts gekostet hat...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •